01.07.2021

Sport-Frösche holen Erstligisten ins Team

Beachcamps jetzt in Kooperation mit beach-volleyball.de

Sport-Frösche holen Erstligisten ins Team
Der österreichische ehemalige Erstligist und Profi-Trainer Hansi Huber unterstützt den Trainerstab von Frosch Sportreisen
© Frosch Sportreisen GmbH


PDF-Download  Foto-Download

Münster/Sarti (Griechenland), 1. Juli 2021.
Frosch Sportreisen baut in diesem Sommer seine Beachvolleyballcamps aus und erweitert mit dem österreichischen Profi Hansi Huber seinen Trainerstab. Huber ergänzt das Trainerteam um die Olympia-Teilnehmerin und Vize-Europameisterin Maria Tsiartsiani und den 4-fachen deutschen Meister Christoph Dieckmann. In Kooperation mit beach-volleyball.de knüpft der Münsteraner Sportreiseveranstalter an den Erfolg seiner Beachvolleycamps an und baut sein Spezial-Angebot sowie den Trainerstab rund um die beliebteste Strandsportart weiter aus.

Dabei wollen die Sportreise-Experten von Frosch durch die Kooperation mit beach-volleyball.de den bisherigen Ansatz weiter vertiefen, Amateuren genauso wie ambitionierten Vereinsspielern eine anspruchsvolle Kombination aus Urlaub und Training zu bieten. Unter den erfahrenen Blicken der Profi-Coaches trainieren die Teilnehmer ihre Fähigkeiten und genießen gleichzeitig Urlaub am Mittelmeer. Neben intensiven Trainingseinheiten, Videoanalyse und sportwissenschaftlichen Vorträgen runden Workshops rund um Technik, Taktik und Beachfitness das Programm für engagierte Amateure ab.

Untergebracht werden alle Teilnehmer in den Frosch Sportclubs Pontos und Sarti Beach im beliebten Urlaubsort Sarti auf der griechischen Halbinsel Sithonia. Damit haben die Beach-Volleyball-Freunde vollen Zugang zum gesamten Sportprogramm der Hotels. Wie üblich bei Frosch sind beispielsweise Mountainbiketouren und -verleih, geführte Wanderungen sowie das gesamte Aktiv- & Rahmen-Programm inklusive.

Zu Hansi Huber: Der gebürtige Österreicher Hansi Huber spielte unter anderem für die Wörther See Löwen Klagenfurt in der 1. Österreichischen Volleyball-Bundesliga. Seit 2014 ist er vornehmlich in Deutschland als Trainer im Einsatz und dort unter anderem in der 1. Bundesliga und das U20/U21 Nationalteam tätig.

Mit dem Beachvolleyball steht der 40-jährige seit Kindesbeinen in Berührung. So errichtete sein Vater eines der ersten Beachvolleyballfelder Österreichs. Huber trainierte Profis auf den nationalen Beachvolleyball-Touren in Deutschland und Österreich und auf der internationalen Tour. Dabei begleitete er unter anderem Bieneck/Großner 2016 und Mäurer/Westphal 2018. In Österreich war er 7 Jahre lang im Trainerteam um das Team Huber/Seidl beschäftigt. Dabei brachte er es mit seinem Team zur Qualifikation zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio und dort zum 9. Platz. Außerdem erreichte er 3 österreichische Meistertitel sowie mehrere Medaillen auf der World Tour.

Zu beach-volleyball.de: Seit 2001 ist beach-volleyball.de eine Konstante im Beach-Volleyball. Die Plattform ist das führende Informationsmedium zum Thema Beach-Volleyball im deutschsprachigen Raum. Die dahinterstehende Website erreicht bis zu 900.000 Seitenaufrufe im Monat und und bietet einen umfangreichen Service-Bereich für alle Beach-Volleyball-Interessierten. Die Beach-Academy von beach-volleyball.de mit Headcoach Hansi Huber wurde 2006 als die Premium-Trainingsmarke von beach-volleyball.de ins Leben gerufen. Ziel ist bis heute Freizeit- und Hobbybeachern die Möglichkeit zu bieten, mit Profis in einer professionellen Trainingsumgebung zu trainieren. Heute nehmen über 4000 Beach-Volleyballer pro Jahr vom Anfänger bis zum Turnierspieler daran teil.