Wanderung: Ruhrgebiet - Von Duisburg-Baerl zum Lohheidesee nach Orsoy, entlang des Rheins

Sabine Laker
Sabine Laker

Hallo liebe Frösche,

nachdem ich einige Jahre an Frosch-Tageswanderungen teilgenommen habe und selber gerne in schöner Natur neue Wege erkunde, möchte ich Euch jetzt meine schönsten Wanderungen im Ruhrgebiet vorstellen.

Ich würde mich freuen, wenn sich dabei viele bekannte und neue Frösche kennenlernen und wir gemeinsam tolle Stunden in abwechslungsreicher Natur erleben werden.

Datum: 12.11.2017 [online buchen]
Guide: Sabine Laker (sabinelaker@gmx.de)
Treffpunkt: 11:00 Uhr: Niederhalener Dorfweg 3, 47199 Duisburg-Baerl
Dauer: Ca. 4,5 Stunden, abhängig von unserem Tempo und den Pausenzeiten, plus abschließender Einkehr.
Preise: Ganztagestour: 19,- Euro
Anforderungen: Die Strecke ist ca.16 km lang und verläuft eben. Wir laufen über Wald-, Schotter- und asphaltierte Wege.
Mitbringen: Dem Wetter angepasste Kleidung, Rucksack mit Proviant, Fotoapparat, kleiner Regenschirm und Geld für die abschließende Einkehr.
Level: 1-2 Info

Tourenbeschreibung

Eine landschaftlich sehr abwechslungsreiche Rundwanderung durch Wald und kleine Wohngebiete, zwischen Feldern, entlang eines Sees und dem Rhein mit Blick auf die Industriekultur Duisburgs.

Wir beginnen unsere Rundwanderung und laufen zunächst ein kurzes Stück durch den Ort Baerl, bevor wir das Waldgebiet Baerler Busch durchqueren, um dann den Lohheidesee zu erreichen.
Wir umrunden zwei Drittel des Sees und haben dabei zum größten Teil rechts den Blick auf den See, zur linken Seite wechseln sich Wald, Wiesen und Pferdekoppeln ab.
Anschließend durchqueren wir ein kleines Wohngebiet und erreichen nach ca. 1 km einen Trampelpfad, der uns zum Orsoyer Berg führt. Die Steigung ist allerdings sehr gering, man bemerkt sie fast gar nicht.
Wir erreichen Orsoy mit seiner sehenswerten historischen Festungsanlage und gelangen über die Treppe am Rheintor auf die Rheinpromenade. Dieser folgen wir ein kurzes Stück, um dann nochmal abzuschwenken und auf Schotterwegen zwischen den Binsheimer Feldern zu laufen, mit Blick auf die Industriekultur Duisburgs.
Dieser Weg führt uns wieder zum Rhein und wir folgen dem Leinpfad bis wir unseren Ausgangspunkt erreichen.
Hier befindet sich auch das Restaurant „Rheinblick“, wo wir abschließend einkehren und uns mit Kaffee und Kuchen oder einer herzhaften Mahlzeit stärken können.