Wanderung: Koblenzer Weihnachtsmarkt mit Seilbahnfahrt zum Deutschen Eck

Peter Ritzheim
Peter Ritzheim

Hallo liebe Wanderfrösche,

nach vielen schönen Wanderungen in diesem Jahr möchte ich mit einer kleinen Tour, einer tollen Einkehr und anschließendem Glühwein auf dem romantischen Weihnachtsmarkt in Koblenz die tolle Saison mit Euch beschließen :)

Peter

Datum: 16.12.2017 [online buchen]
Guide: Peter Ritzheim (peterheim@gmx.de)
Treffpunkt: Treffpunkt A: 10:30 Uhr, Koblenz Hauptbahnhof (Plz 56068, Neversstraße), an den zwei Steinbänken 10 m rechts vom Hauptausgang

Treffpunkt B: 11:00 Uhr (Anreise mit dem Auto), Koblenz Pfaffendorf (Plz 56076), Emser Straße 53, Parkplatz (der Parkplatz grenzt direkt an den Rhein, da könnt Ihr idyllisch auf einer Bank warten).

Gebt mir bitte kurz per Email Rückmeldung, ob Ihr zu Treffpunkt A oder B kommt (peterheim@gmx.de). Vom Weihnachtsmarkt seid Ihr in 25 Minuten sowohl wieder am Bahnhof, als auch am Parkplatz.
Dauer: Ca. 3,5 Stunden reine Gehzeit plus Pause im Cafe Rheinkrone, Einkehr in der Kaffeewirtschaft und Bummel über den Weihnachtsmarkt in der Koblenzer Altstadt
Preise: Tagestour: 19,- €
Anforderungen: A: 12,5 km (320hm), B: 11 km (320hm)
Mitbringen: Dem Wetter angepasste Kleidung, Getränk, 6 Euro für die Seilbahn, Geld für Einkehr und Weihnachtsmarkt, Lust auf neue Eindrücke und Glühwein ;)
Level: 1 Info

Tourenbeschreibung

Vom Bahnhof geht es in fünf Minuten zu den Rheinanlagen. Entlang des Rheins gelangen wir über die Pfaffendorfer Brücke zum gleichnamigen Stadtteil auf der anderen Rheinseite. Am alten Treidelpfad geht es auch hier direkt am Rhein bis zum Treffpunkt B. Gemeinsam sind wir wenige Minuten später am unscheinbaren Eingang des Bienhorntals. Spätestens nach der alten Mühle befinden wir uns aber in einer anderen Welt.
Wir lassen die Häuser hinter uns und laufen leicht bergan entlang des idyllischen, kleinen Tals mit seinem leise rauschenden Bach.
Kurz vor Ende dieses Kleinods biegen wir nach links ab und landen nach verschlungenen Wegen an der Bienhornschanze. 
Hier genießen wir zum ersten Mal einen schönen Blick auf Koblenz, wie auch kurz danach im Cafe Rheinkrone. 
Hier, hoch über Koblenz auf dem Glockenberg, lassen wir es uns bei einem Heißgetränk gut gehen.
Wir bleiben danach auf dem Panoramaweg und machen Halt am Obelisken. Er wurde zu Ehren der Gefallenen des Einigungskrieges von 1866 von den Preußen errichtet. Von hier haben wir eine fantastische Aussicht auf das auf der anderen Rheinseite liegende Koblenzer Schloß.
Von diesem geschichtsträchtigen Ort geht es nun weiter über das Fort Asterstein ins Blindtal bis in den Stadtteil Ehrenbreitstein. Jetzt geht es hoch zur gleichnamigen Festung mit ihrem vorgelagerten Plateau. Die dort zur Bundesgartenschau 2011 errichtete Aussichtsplattform bietet uns eine herrliche Sicht auf das Deutsche Eck und die Moselmündung.
Highlight ist die folgende Seilbahnfahrt von der Festung zum Deutschen Eck. Wir genießen einfach nur 
und schweben dabei scheinbar schwerelos über den Rhein.
Nach einer kurzen Runde ums Deutsche Eck geht es am Moselufer der Altstadt entgegen. Ziel ist der Münzplatz.
Hier kehren wir zunächst einmal zur Stärkung in die Kaffeewirtschaft ein. 
Neben einem bezaubernden Wiener Kaffeehausambiente bietet sie auch eine hervorragende Küche.
Danach lockt der Weihnachtsmarkt. Er ist in der ganzen Altstadt verteilt. 
Sie besteht aus vielen kleinen Plätzen, die durch enge Gassen miteinander verbunden sind. 
Die Buden und Stände des Weihnachtsmarktes sind überall zu finden und machen einen Bummel zu einem idyllischen Erlebnis.

Ich würde mich freuen, mit dieser Winterwanderung meine tolle Wandersaison mit Euch auf dem Weihnachtsmarkt
mit dem ein oder anderen Glühwein ausklingen zu lassen.