Auf traumhaften Wegen, Straßen und Trails durch das Kanaltal und die Julischen Alpen. Der Hochstuhl ist ein Berg an der Grenze zwischen Kärnten (Österreich) und Slowenien. Mit einer Höhe von 2237 m bildet er die höchste Erhebung der Karawanken. Die Julischen Alpen. Der türkisfarbene Fluss Soca Live bei der Überquerung des Soca Flusses Überquerung des Soca Flusses. mitten in den Bergen kurz hinter Kranjska Gora. Stärkung am Wegesrand. Letzte Etappe auf dem Weg nach Triest mit dem Mountainbike.

Transalp - die Alpenüberquerung

Triest
Triest ist eine norditalienische Hafen- und Großstadt an der oberen
Adria und liegt direkt an der Grenze zu Slowenien.

Wir radeln auf traumhaften Schotter­stra­ßen, alten Militärwegen und einfachen Singletrails. Wir lassen uns von der Ku­lisse der Karawanken beeindrucken, über­queren die wilden und einsamen Juli­schen Alpen, fahren entlang der türkisfarben leuchtenden Soca und erreichen die Adria und das mediterrane Triest mit verträumter Altstadt und malerischem Hafen. Es wird in einer „Light-„ und „Sport“-Gruppe gefahren. Abends trifft man wieder zusammen, so kann Gruppe täglich gewechselt werden.

Anforderungen

  • Transalp „light“:leichte Touren von 30-50 km und max. 1500 Hm.
  • Transalp „sport“: mittelschwere Touren von 55-92 km und max. 2400 Hm.

Allgemeine Hinweise

  • Die Räder können in abschließbaren Räumen untergestellt werden.
  • Kostenloses Wlan ist bei fast allen Unterkünften möglich.
  • Vegetarisches Essen ist bei allen Restaurants möglich, muss aber bei der Buchung der Reise angegeben werden.
  • Mindestalter: 14 Jahre (Nur mit erw. Begleitperson)
  • Teilnehmerzahl: Mindestens 12, maximal 24 Personen

Unterkünfte

Die Unterbringung erfolgt in landestypischen Hotels und Pensionen der Mittelklasse, sowie im Mehrbettzimmer in einer Herberge.

Verpflegung

In allen Unterkünften ist Frühstück und Abendessen inklusive mit Ausnahme des letzten Tourentages. Mittags machen wir auf Hütten oder in gemütlichen Gasthäusern Rast oder wenn es die Route erlaubt, machen wir auch ein Picknick an einem schönen Platz.

Gruppe "light" - 291 km; 7670 Hm.

Ideal für Mountainbike- Einsteiger mit Vorkenntnissen. Wir fahren in gemütlichem Tempo über Schotter-, Radwege, Trails und ruhige Teerstraßen über die Alpen. Gute Kondition und Kennt­nisse mit dem MTB werden vorausgesetzt.

1. Tag: Anreise zum Wörthersee (Samstag)

Anreise zum Wörthersee, gemeinsames Abendessen und erste Tourenbesprechung.

2. Tag: Karnischen Alpen

Los geht es auf den Hauptkamm der Karnischen Alpen. Atemberaubende Ausblicke erwarten uns bei der Fahrt nach Slowenien. 47 km, 1400 Hm.

3. Tag: Russenstraße

Über die „Russenstraße“ ge­lan­gen wir hinauf zum Vršic-Paß und ge­nießen die einfache Trailabfahrt. 45 km, 1450 Hm.

4. Tag: Überquerung der Soca

Wir überqueren die Soca, be­vor wir über eine alte Mili­tär-Schotter­straße unser Tagesziel erreichen. 56 km, 1480 Hm.

5. Tag: Friedensweg

Kurz vor der Grenzüberquerung nach Italien passieren wir einige malerische Wasserfälle. Der sich anschließende Friedensweg bringt uns über eine Schot­terabfahrt wieder zurück nach Slowenien in eine urige Unterkunft. 42 km, 1280 Hm.

6. Tag: Durch das Karst­hochland

Kurze, aber knackige Anstiege und kurvige Schotter­pisten sorgen für Ab­wechslung auf der Strecke durch das Karst­hochland bis nach Ajdovscina. 46 km, 1270 Hm.

7. Tag: Ankunft in Triest

Vorbei an einsamen Bauern­höfen und kleinen idyllischen Dörfern passieren wir die Grenze zu Italien und erreichen Triest. Dort lassen wir die Tour am Meer bei einer Pizza ausklingen. 52 km, 820 Hm.

8. Tag: Rücktransfer zum Wörthersee.

Gruppe „sport“ - 405 km; 9800 Hm.

Bike-Spaß steht obenan. Es geht hauptsächlich über Schotter-, Waldwege und Singletrails. Eine gute Kondition sowie fahrtechnische Routine auf dem MTB sind Voraussetzung.

1. Tag: Anreise zum Wörthersee (Samstag)

Anreise zum Wörthersee, gemeinsames Abendessen und erste Tourenbesprechung.

2. Tag: Julische Alpen

Vom Dreilän­der­eck, führt uns eine einsame Forststraße vorbei an den majestätischen Felsbergen der Julischen Alpennach Kranjska Gora. 65 km, 1600 Hm.

3. Tag: Bovec

Auf Passhöhe angekommen, führt uns eine Serpentinenstraße hinab nach Bovec. 56 km, 1550 Hm.

4. Tag: Über den den Berg Stol nach Idrsko

Durch dichte Misch­wälder rollen wir flussabwärts. Eine Auf­fahrt führt uns auf den Berg Stol, ein­malige Aus­blicke sind garantiert. Ein alter Militärpfad bringt uns ins Tal nach Idrsko. 75 km, 1800 Hm.

5. Tag: Most na Soci

Auf unserer Königsetappe machen wir einen Abstecher auf eine italienische Berghütte mit leckeren Spezialitäten. Ein 12 km langer Trail bringt uns hinab an den See in Most na Soci. 92 km, 2400 Hm.

6. Tag: Karsthochland, Buchenwäldern und Eishöhlen

Wenig befahrene Asphaltstraßen und Schotterwege führen uns durch das Karsthochland vorbei an Buchenwäldern und Eishöhlen. 62 km, 1650 Hm

7. Tag: Ankunft in Triest

Durch eine Landschaft aus Wein­­reben, Trockentälern und Zypressen fahren wir über Schotterpisten und einsame Wege bis nach Triest. 55 km, 1100 Hm.

8. Tag: Rücktransfer zum Wörthersee.

Programmänderungen vorbehalten.

Reisetermine Transalp Slowenien - Um dir Preise und freie Plätze anzeigen zu lassen, klicke auf den gewünschten Reisetag!

  Juli August
Reisetermine 29 26

Eigenanreise. An- und Abreise jeweils Samstag

Preisübersicht

Alle Preise in EUR/Person/Woche

Termine Preis
29.07. - 05.08.17 1.060
26.08. - 02.09.17 1.060

Zimmerzuschläge

  • Einzelzimmer 180,-
  • In der Herberge Unterbringung im Mehrbettzimmer, dort keine Einzelzimmer und Doppelzimmer möglich.

Leistungen (im Reisepreis enthalten)

  • 7 Übernachtungen
  • 7 x Frühstück
  • 6 x Abendessen
  • 2 deutschspr. MTB Guides
  • Gepäck­transfer
  • Rücktransfer im Reisebus
  • Trinkflasche
  • Finisher-Urkunde

+ Sport inklusive (im Reisepreis enthalten)

6 geführte MTB-Touren

Mietbikes - Qualitativ hochwertige Leihbikes sind vor Ort erhältlich:

  • Hardtail Ghost: 190,- (Scheibenbremse, Shimano SLX Ausstattung)
  • Fully Radon: 230,- (Scheibenbremse, Shimano SLX Ausstattung)

Bitte unbedingt bei der Buchung eines Mietbikes Eure Körpergröße angeben. Leihbikes können bis 14 Tage vor Tourenbeginn gebucht werden, danach ist eine Buchung nur noch auf Anfrage möglich.

Anreise

Eigene Anreise bis Villach zum Wörthersee (Parkplätze vorhanden). Am Ende der Reise erfolgt der Rücktransfer von Triest zurück bis zum Ausgangspunkt am Wörthersee.

Über die eigene Anreise im PKW hinaus, ermöglichen wir euch eine preisgünstige Anreise mit den schnellen IC, ICE und EC Zügen der DB. Die Km-Angaben beziehen sich ausschließlich auf den deutschen Streckenanteil bis Grenzbahnhof Salzburg. Zielbahnhof ist in Villach. HINWEIS: Die Bahntickets sind nur bis 3 Tage vor Reiseantritt buchbar. (Preise Sommer 2016)

Preise (Sommer 2016)

Villach über Salzburg
ohne Bahncard mit Bahncard
bis 100 km 90 € 84 €
bis 400 km 129 € 113 €
bis 600 km 167 € 151 €
ab 601 km 193 € 177 €

Veranstalter: Kooperationspartner

Häufig gestellte Fragen

Für wen ist die Tour geeignet?

Die Tour ist für alle Frauen und Männer geeignet, die Spaß am Radfahren haben und es lieben, in der Natur zu sein. In jeder Gruppe gibt es vom Guide täglich kleine Tipps und Tricks zu Fahrradtechnik und Fahrtechnik.

Kann ich nur mitfahren, wenn ich gut durchtrainiert bin?

Eine gute Grundkondition ist von Vorteil, man muss aber kein "Triathlet" sein, um mitfahren zu können. Die längste Strecke der Gruppe in der man fahren möchte, sollte gefahren werden können. In den Wochen vor der Tour wären 2-3 Ausfahrten pro Woche in etwas hügeligeres Gelände und auch im Wald sinnvoll.

Wie sind die konditionellen Anforderungen?

Damit die Woche eine entspannte Reise wird sollte man vorher regelmäßig trainieren. Man sollte schon ein paar Höhenmeter in den Beinen haben, und Strecken von 40-50 Kilometer gefahren sein. Als Test wäre gut die schwierigste Etappe der jeweiligen Gruppe (Sport oder Light) vorher schon mal ausprobiert zu haben.

Ich fahre normalerweise nur auf Asphalt – kann ich die Tour trotzdem mitmachen?

Die Light-Gruppe wird auf kleinen Seitenstraßen und einfach zu fahrenden Offroad- Stücken über die Alpen fahren. Die Routen der Sport-Gruppe werden von Offroad – Trails bestimmt, Trage- und Schiebepassagen inklusive. Ein Mountainbike Techniktraining vor der Tour zu machen wird aber dringend empfohlen!

Kann ich auch zwischen der "Light"- und "Sport"-Gruppe wechseln?

Ja, ein Wechsel zwischen den beiden Leistungsgruppen ist täglich nach Belieben möglich. Je nach eigener Verfassung und Kondition könnt Ihr täglich die Leistungsgruppe wechseln. Alle Touren werden jeweils am Vorabend nochmal ausführlich von den Guides vorgestellt und beschrieben.

Kann ich als Alleinreisender bei der Tour teilnehmen?

Die Tour ist für Alleinreisende und Singles, Paare und Gruppen geeignet. Die Buchung von sog. "halben Doppelzimmern" ist selbstverständlich auch auf dieser Tour möglich. Morgens startet man gemeinsam zu den Touren und trifft sich wieder abends in der Unterkunft fürs gemeinsame Abendessen.

Welche Ausrüstung brauche ich für die Tour?

Für den Tag ist ein Tagesrucksack (ca. 20 Liter Volumen) sinnvoll. Bitte unbedingt warme, atmungsaktive Sportkleidung mitnehmen, da es in den Bergen schnell auch mal sehr kühl werden kann. Eine Regenjacke, Radhandschuhe und Helm sollten auf jeden Fall dabei sein, so wie Sportschuhe mit festem Profil, Trinkflasche und Kopfbedeckung als Sonnenschutz und Schweißfänger. Eine Radhose sollte auf jeden Fall getragen werden.

Können Räder für die Tour geliehen werden?

Mietbikes stehen zur Verfügung. Falls Ihr ein Mietbike buchen möchtet, bitte unbedingt die Körpergröße bei der Reservierung angeben. Miete Hardtail (nur vorne Gefedert) 190 € / Woche, Fully (Vollgefedert) 230 € / Woche. Bitte nehmt die Buchung bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn bei uns vor. Hilfreich kann es sein, den eigenen, gewohnten Sattel mitzunehmen.

Welches Rad ist für mich am geeignetsten: Hardtail oder Fully?

Für eine Alpenüberquerung reicht an sich ein Hardtail aus. Wenn man aber gerne auch die Sport Touren fahren möchte empfiehlt es sich ein Fully zu nehmen, da dieses besser auf die technischen Passagen reagiert.

Bis wieviel Tage vor Reiseantritt kann ich ein Leih-Bike nachbuchen?

Solltet Ihr nicht gleichzeitig mit der Reise-Buchung ein Leih-Bike (Fully oder Hardtail) bestellt haben, könnt Ihr dieses bis 14 Tage vor Anreise nachbuchen. Aus organisatorischen Gründen empfehlen wir eine frühzeitige Buchung. Sollte Euer eigenes Bike kurzfristig ausfallen (Rahmenbruch, Höhenkoller, Plattfuß...), besteht aber noch die Möglichkeit, bei örtlichen Verleihern kurzfristig ein Bike zu mieten.

Können Helme und Radschuhe ausgeliehen werden?

Für eine Woche auf dem Rad sollte man immer das eigene Equipment mitnehmen, Helme können jedoch gegen eine geringe Gebühr noch vor Ort ausgeliehen werden. Die Leihräder haben normale Pedale, wobei auch mit festen Turnschuhen gefahren werden kann.

Haben die Leih-Bikes (Hardtail/Fully) Klickpedale?

Nein, die Leihbikes haben grundsätzlich "normale" MTB-Pedale. Bei Bedarf können aber vor Ort andere Pedal-Systeme (nur Shimano SPD möglich) geliehen und montiert werden. Dies ist allerdings nur und ausschließlich vor Ort möglich - keine Vorausbuchung von Pedalen! Eigene Pedale können natürlich an das Leihrad montiert werden.

Soll ich mir ein Rad leihen oder mein eigenes mitnehmen?

Prinzipiell empfiehlt es sich das eigene Rad mitzunehmen wenn es für Alpentouren entsprechend ausgestattet ist, da es schon auf einen selbst gut eingestellt ist. Dieses sollte allerdings vor der Tour in einem Fachgeschäft gewartet werden da eine Alpenüberquerung eine intensive Belastung für das Rad darstellt und es schnell zu Materialermüdung kommen kann. Leihräder werden vom Fachpersonal entsprechend gewartet und angeliefert und vor Ort dem Fahrer individuell angepasst.

Wo können die Räder über Nacht abgestellt werden?

Die Räder werden abends in einen abschließbaren Raum untergestellt. Schlösser zum absperren des eigenen Rades sind daher nicht unbedingt nötig, können aber gerne mitgenommen werden.

Entstehen zusätzliche Kosten beim Rücktransfer, wenn ich mein eigenes Fahrrad mitnehme?

Nein, solltest du dich dazu entschlossen haben dein eigenes Bike mitzunehmen, wird dies auf dem Rücktransfer kostenlos transportiert und es entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Muss ich mein eigenes Werkzeug mitbringen?

Die Guides haben Standardwerkzeug, Flickzeug und Pumpe mit dabei. Es empfiehlt sich trotzdem für das eigene Rad wichtige Ersatzmaterialien (z. B. Schlauch, Flickzeug, Schaltauge, Kette) selbst mitzunehmen.

Was passiert mit meinem Reisegepäck?

Der Gepäcktransport des Reisegepäcks zum nächsten Ort wird von uns organisiert und ist im Reisepreis inklusive. Auf die Tour selbst wird nur der Tagesrucksack mitgenommen.

Wie kann ich mich am besten für die Tour vorbereiten?

Einige längere Ausfahrten in hügeliges unebenes Gelände helfen ein Gefühl für das Rad zu bekommen. Es werden in der Frosch Regionale Wochenend-Technikkurse angeboten, welche ideal auf die Alpenüberquerungen vorbereiten.

Ich fahre täglich 5 Kilometer auf flachen Teerwegen zur Arbeit und wieder zurück. Kann ich die Tour mitfahren?

Ein zusätzliches Training wäre sinnvoll, damit sich der Körper auf die Belastung einstellen kann.

Kann ich mit meinem Trekkingrad die Tour machen?

Ein Trekkingrad ist für diese Tour nicht geeignet! Für beide Schwierigkeitsstufen empfiehlt es sich ein Mountainbike zu nehmen, da die Bereifung und Federung für die Berge wichtig ist.

Wo bzw. in welchem Ort endet die Tour Slowenien?

Das Ziel unserer Alpenüberquerung ist am Sonntag der Ort Triest an der Adria.

Wann ist der Rücktransfer am Sonntag wieder zum Wörthersee?

Der Rücktransfer von Triest zum Wörthersee startet sonntags nach dem Frühstück ca. gegen 9:00 Uhr. Die Fahrtzeit bis zum Wörthersee beträgt je nach Straßenlage ca. 4 bis 4,5 Stunden. Ankunft am Villach wird also gegen 13 Uhr sein.

Wo finde ich am Treffpunkt einen Parkplatz, wo ich während der Tour mein Auto sicher abstellen kann?

Es gibt eine kostenpflichtige Tiefgarage (40 Euro die Woche) nur 300 Meter vom Hotel entfernt und einen kostenlosen Parkplatz ca. 800 Meter vom Hotel entfernt. Unsere Reiseleiter und das Personal im Hotel am Treffpunkt sind gerne bei der Orientierung und der Parkplatzsuche behilflich!

Weitere Fragen?

Dann sende uns bitte eine Email.

Unsere Empfehlung für "Sport" und "Light":

Vorbereitendes MTB-Techniktraining (mehr Infos unter: Frosch Regionale )

Unsere Meinung

Mit der Tour vom Wörthersee nach Triest haben wir eine faszinierende neue Tour in unser Programm aufgenommen. Die sich bietenden Landschaften und die Strecken könnten fesselnder nicht sein. Gleichzeitig lernt man quer durch die Länder die kulinarischen Spezialitäten kennen und lieben. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten.

Frosch Kataloge

FROSCH Kataloge

Hier könnt ihr die jeweils akuellsten FROSCH Reisekataloge bestellen. Katalog und Versand sind kostenlos!. Jetzt kostenlos Katalog bestellen...

Pressespiegel

Vital 10/2009„Über die Alpen? Das schaffst du!“

Unterwegs in schwieriger Mission: VITAL-Autorin Vera Vaelske reist von der Zugspitze bis zum Gardasee. Mit dem Rad! Sie kämpft, flucht, jubelt - und lernt sich selbst besser kennen

Artikel als PDF downloaden