Enduro Bikewochen / Saalbach-Hinterglemm 2016

Wöchentlich vom 02.07. – 03.09.

Sven
Unser Bikeguide Sven

An vier Tagen der Woche führt Euch unser Enduro Bike Guide Sven über die schönsten Trails der Umgebung. Es erwarten Euch traumhafte Aussichten, flowige Abfahrten, technische Passagen und gemütliche Pausen auf den zahlreichen Almhütten. Sven kennt die Region wie seine Westentasche und führt Euch in Ecken, die Ihr sicher alleine nicht finden würdet.
Ihr wohnt im Sportclub Thuiner.

Das Programm

4 geführte Touren von 10 – 50 Km Länge und 500 – 1.800 Hm stehen für ambitionierte Enduro Biker auf dem Programm. Unser erfahrener und ortkundiger MTB Guide führt Euch auf den Touren quer durch das gesamte Glemmtal. Zu Beginn der Woche starten wir auf einfachen Panoramatrails und ggf. der einfachsten Freeride Stecke, der „Milka Line". Im Laufe der Woche steigert sich endsprechend der Gruppenkonstellation der technische Anspruch der Strecken, bzw. auch der Fahrspaß.

Tourenbeispiele (Änderungen vorbehalten)

Hackelberg Trail

Die Tour startet mit einem mäßigen Anstieg über den Bärnbachweg bis zur Mittelstation Schattberg (ca. 520 hm) die nächsten 500 hm überwinden wir mit dem Schattbergexpress. Von dort geht es nach einer kurzen Bergabfahrt noch einmal 350 hm stramm bergauf zum höchsten Gipfel im Glemmtal. Direkt neben der Westgipfel Bergstation, starten wir zur Belohnung für die Anstrengungen: der naturbelassene Panoramatrail einen langen Grasrücken hinunter Richtung Hacklberg Alm. Hier findet man Speed-Passagen, einige Anlieger, kleinere Sprünge, sowie zahlreiche Wellen, die immer wieder zur Airtime einladen. Diese Passagen sind aber auch für Anfänger geeignet. Seit Sommer 2014 gibt es ab der Hacklbergeralm einen neuen Singletrail bis zur Westgipfel Mittelstation und den Buchegg Trail. Das neue Mittelstück in Kombination mit dem bestehenden Hacklberg Trail und dem finalen Buchegg Trail ergeben 1.000 Hm feinster Singletrails mit rund 10 km geballtem Abfahrtsspaß. Enduro Erlebnis pur!

Hochalmtrail
Hochalmtrail
Bergstadl-Runde

Entlang dem Schwarzachergraben passieren wir die Westgipfelbahn, woraufhin dann ein geschotterter Weg bergauf bis zu Kreuzung Gerstreitalm führt. Wir folgen Schotterserpentinen, genießen wechselnde Aussichtspunkte, passieren einige Kuhgatter und gelangen zum Gasthof Bergstadl, der dem einen oder anderen Froschgast aus der Wintersaison sicher ein Begriff ist. Nach einer guten Jause und einem kühlen Getränk fahren wir wieder Richtung Tal. Hier gibt es zwei Möglichkeiten - entweder entlang der Schotterstraße oder über knackige Single-Trails quer durch den Wald. (11km, + 525hm)

Hochalmtrail

Wir fahren zunächst Richtung Talschluß, um dann gemäßigt über Asphaltserpentinen zur Südseite des Tals anzusteigen. Nach steileren Schotterpassagen erreichen wir die Rosswaldhütte. Von hier treten wir zunächst leicht, später steil Richtung Hochalm und Spieleckkopf. Der Weg führt uns über einen Höhenrücken, von dem wir die Aussicht zum Talschluß und Richtung Tiroler Berge genießen können.
Vom Spieleck geht’s dann über den voll naturbelassenen Hochalmtrail Richtung Talschluß. Nicht der längste, aber einer der schönsten Trails – teils steinig, Moor und Wasserdurchfahrten lassen das Enduroherz höher schlagen. Anschließend geht es über zügige Schotterwege z.B. Richtung Steffelalm, eine gemütliche ursprüngliche Hütte, von der wir noch mal einen Blick auf den Trail haben, und die Tour bei „Hausgemachtem" abschließen können.

Tiroler Runde
Tiroler Runde
Tiroler Runde

Mit der Reiterkogelbahn fahren wir die ersten Höhenmeter des Tages mit der Bergbahn. An der Gipfelstation angekommen, geht es Richtung Rosswaldhütte und weiter Richtung Tirol. Über einen Singletrail und Schotterweg geht es zum Gasthof Eiserne Hand in Fieberbrunn, von dort fahren wir auf dem Radweg nach Leogang (Bikepark Leogang). Eine kleine Pause kann man zu Besichtigung des größten Bikeparks von Europa nutzen, bevor wir wahlweise die Bergbahn in Leogang nutzen, um zum „Asitzkopf" aufzusteigen. Von dort aus folgen wir traumhaften Singletrails entlang des Bergkamm zurück nach Saalbach. (50km, + 1800hm)

Anforderungen

Bei 10 – 50 km Länge und bis zu 1.800 Höhenmetern wird eine gute Kondition und sichere Beherrschen des Bikes vorausgesetzt. Die Singletrails stellen mittlere Anforderungen an das fahrtechnische Können. Das bedeutet: Der Untergrund ist nicht verfestigt. Mit größeren losen Steinen, Wurzeln und Wasserrinnen muss gerechnet werden. Es sind Stufen und Absätze sowie steilere Passagen zu erwarten. Die Steilheit erfordert regelmäßig die Gewichtsverlagerung hinter den Sattel. Der Schwierigkeitsgrad der Trails liegt endsprechend der Singletrail-Skala bei S1-S2. Die Touren und das Training soll Eure Fertigkeiten auf dem Rad in steilen u. verblockten Passagen verbessern.
Teilnehmerzahl: min. 3 Pers., max. 8 Pers.

Aufpreise zur Pauschalreise:

4 Enduro Bike Touren für Erwachsene (10-50 km); ohne Material: 79,-
Enduro Bike Verleih 4 Tage: 152,-
Enduro Bike-Versicherung (zubuchbar vor Ort): 50,-

KTM LYCAN LT 274
Musterbild


KTM LYCAN LT 274

Größen: 43-48-53
Ausstattung: Shimano Deore XT
Bremsanlage: Hydr. Shimano Deore
Federgabel: RockShox Yari RC 160mm
Dämpfer: RockShox Monarch RT-D2
Sattelstütze: Kindshoc LEV-DX hydr. 100/125mm

Gumpold