Wir entdecken zahlreiche Canyons, die z.T. nur bei Insidern bekannt sind. Am Tag 12 erleben wir die Havasupai Falls im Tal der Indianer – ein grandioser Anblick! Die "Golden Cathedrale" – nach einem Abstieg in den Neon Canyon und Durchquerungen des Escalante Flusses werden wir mit diesem genialen Anblick belohnt (Tag 7). Arches National Park (Tag 9) - Über 2000 natürliche Steinbögen haben sich hier zu einem wahren Naturwunder gebildet – das muss man gesehen haben! Grand Canyon – ein absolutes Highlight und wohl jedem ein Begriff. Passend zum Sonnenuntergang erleben wir das Naturschauspiel hautnah. 10. Tag: Monument Valley - auch als "Tal der Indianer" bekannt. Hier empfiehlt sich eine Jeeptour um die Gegend auf besondere Art und Weise zu entdecken (fakultativ). Der Escalante River ist ein etwa 145 km langer Nebenfluss des Colorado River und schlängelt sich durch die Wildnis der Canyons. Wir reisen in äußerst komfortablen, klimatisierten Minibussen und damit wir genügend Platz haben, verstauen wir unser Gepäck und das Campingmaterial in einem Anhänger. Am 4. Tag geht es in den Bryce Canyon National Park welchen wir bei einer Wanderung im Felslabyrinth bestaunen können. Arches National Park - "Double O" Unsere Wanderungen sind leicht bis mittelschwer einzustufen. Ihr solltet über Trittsicherheit und Kondition für Wanderungen von bis zu 7 Std. verfügen.

USA - der spannende Südwesten

Reiseverlauf – Kurzbeschreibung

Der Südwesten der USA ist wegen seiner unglaublichen Anzahl an atemberaubenden Nationalparks weltweit als Top-Reiseziel bekannt. Hier hat sich ein gigantisches, dunkelrotes Sandsteinplateau aus dem Urgestein erhoben, welches über tausende von Jahren in eine unglaubliche Vielfalt an roten Canyons zerschliffen wurde. Diese Region befindet sich zwischen Utah und Arizona, und ist für den Grand Canyon berühmt. Neben dem Grand Canyon gibt es jedoch noch so viel weitere Canyons und National Parks, wovon viele nur echten Insidern bekannt sind.
Auf dieser Wanderreise haben wir es uns zum Ziel gemacht Euch neben den bekannten Highlights genau diese verborgenen Schätze zu zeigen und diese mit Euch zu erkunden - ein totaler Geheimtipp für Wüstenliebhaber.

Programmübersicht

Wir starten in der bunt schillernden Stadt Las Vegas, wo erst nachts das echte Leben stattfindet. Von hier aus geht es für uns in die Hochwüste von Utah, wo wir die 800 m tiefen Schluchten des Zion Nationalparks erkunden, und dann einen Abstecher in die geheimnisvollen Sandsteinlabyrinthe vom Bryce Canyon Nationalpark machen.
Ein echtes Highlight wird der Grand Staircase sein, ein Nationalpark ganz ohne geteerte Straßen – hier erleben wir tolle Wanderungen in den versteckten Slots von Peekaboo-, Spooky- und Zebra Slotcanyon.
Ein weiteres wahres Erlebnis wird die Off-Road Tour zum Neon Canyon, wo wir zur sagenhaften Golden Cathedral wandern. Dann folgen die weltberühmten Parks von Arches, Canyonlands und Monument Valley, bevor wir in den versteckten Seitencanyons des Grand Canyons, Havasupai, absteigen, welcher auch berühmt für seine türkisen Wasserfälle ist.

Anforderungen

Gesunde körperliche Verfassung, normale sportliche Kondition, Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit. Alle Aktivitäten sind vom Schwierigkeitsgrad her mittel schwer einzustufen, mit Gehzeiten von 2 - 7 Stunden. (Neon Canyon 7-8 Stunden inkl. Durchquerung des Escalante Flusses, was je nach Wasserstand länger dauern könnte. Hierzu bitte Wanderstöcke mitbringen!). In den Slot Canyons wird es an einigen Ecken recht eng, zudem muss hier auch an der einen oder anderen Stelle ein wenig geklettert werden. In der Wüste können die Temperaturschwankungen sehr extrem sein – so ist es im Mai und Oktober tagsüber meist sehr warm (nicht heiß), nachts jedoch oftmals auch recht kalt. Von Vorteil ist es, wenn Ihr schon Erfahrungen mit Camping habt. Dieses ist zwar keine zwingende Voraussetzung, jedoch ist diese Reise ganz ohne insgesamt noch ein Stück anstrengender.

Unterkünfte

Die Minibusse sind klimatisiert und äußerst komfortabel.
Die Minibusse sind klimatisiert und äußerst komfortabel.

Zeltplätze
Während unserer Tour campen wir sowohl in National Parks als auch auf privaten Campingplätzen, welche fast alle über Duschen und Toiletten verfügen (in Nationalparks sind die Duschen z.T. kostenpflichtig). Wir werden in leicht auf- und abzubauenden 3-Personen Zelten von höchster Qualität übernachten, die Ihr mit nur einem anderen Gast teilen müsst. Bei einer Einzelbelegung bekommt Ihr ein 2-Personenzelt.

Hotelunterkünfte
Die ausgeschriebenen Hotelübernachtungen verbringen wir in guten Mittelklasse-Hotels in Doppel-/ bzw. Einzelzimmern mit Bad.

Verpflegung

Unser Guide meistert die Organisation rund um die Verpflegung und die Küchenarbeit, ist aber auf Eure Mithilfe angewiesen. Ihr werdet staunen, wie vielseitig sich auch im Camp ein Essen zubereiten lässt, frisch, gesund und reichlich.

1. Tag: Las Vegas – Ankunft

Flug in die USA. Ankunft in Las Vegas der Glitzermetropole in der Wüste. Mit dem Hotelshuttle geht es zum ersten Hotel.

Emerald Pools
Tag 2: Emerald Pools im Zion National Park.
2. Tag: Zion Nationalpark – Wanderung zu den Emerald Pools

Wir verlassen das Spielerparadies von Las Vegas und fahren durch die trockene Wüste Nevadas in Richtung Utah. Nach kurzer Zeit erklimmen wir das Colorado Plateau, ein aus dunklem Sandstein geformtes gigantisches und durch Schluchten gefurchtes Wüstengebiet. Nachmittags steht die erste Wanderung in der 800 Meter tiefen Schlucht des Virgin Rivers zu den Emerald Pools an. Hier schlagen wir unseren Zeltplatz in der Nähe des Parks auf. Unterkunft: Zion Ponderosa Ranch
Verpflegung inkl.: (F,M,A) (=Frühstück, Mittagssnack, Abendessen)

3. Tag: Angles Landing im Zion National Park - Wanderung

Der Zion NP wurde durch den Virgin River geschaffen, welcher sich hier 800 m tief in den roten Navajo Sandstein gefressen hat. Wir wandern zum berühmten Landeplatzt der Engel „Angles Landing“, einem Steinmonolyth. Anschließend lockt uns die Schlucht des Virgin Rivers lockt und wir erkunden die Klamm am Nachmittagbevor es zurück zum Camp geht und wir uns um unser wohlverdientes Abendessen kümmern.
Unterkunft: Zion Ponderosa Ranch/ Verpflegung inkl.: (F,M,A)

4. Tag: Bryce Canyon – Wanderung durch das Felslabyrinth

Wir machen uns auf den Weg gen Norden und erreichen schnell den Bryce Canyon NP. Hier hat Regen und Frost ein wahres Wunderland and Sandsteintürmchen und Schluchten geschaffen. Wir wandern auf engen Wegen durch die sagenhafte Sandsteinlandschaft aus rot, pink, rosa, und allen möglichen Schattierungen dazwischen. Spät nachmittags kehren wir zurück zu unserem Zeltplatz und lassen den Abend gemütlich ausklingen.
Unterkunft: Zion Ponderosa Ranch/ Verpflegung inkl.: (F,M,A)

5.-6. Tag: Das Labyrinth der Slot Canyons im Grand Staircase
Slot Canyons
Tag 5: Slot Canyons – ein echtes Wunder der Natur!

Heute verlassen wir die Zivilisation und begeben uns in die spannende Wildnis des Westen, in den eher unbekannten Grand Staircase Escalante National Park. Die nächsten zwei Tage müssen wir uns darauf einstellen häufig durch dicken Schlamm zu waten – nur so haben wir die einmalige Chance diegigantischen Slot Canyons zu erkunden. „Peeekaboo-“, „Spooky-“, „Zebra-“ und „Tunnel-“ Conyon, welche Ihrem Namen alle Ehre machen, werden mit Sicherheit unsere Favoriten sein. 
Unterkunft: Camp im Escalante Petrified Forest State Park/ Verpflegung inkl.: (F,M,A)

7. Tag: Glen Canyon National Recreation Area – Abstieg in den Neon Canyon

Der heutige Tag beginnt mit einer abenteuerreichen Fahrt im 4x4 Fahrzeug zum Startpunkt unserer wohl markantesten Wanderungen - dem Abstieg in den Neon Canyon. Ganz abgelegen erreichen wir den Canyon-Abbruch – von hier aus geht es steil bergab und hinein in die Wildnis der Canyons. Mehrmals müssen wir den Escalante River durchqueren bevor wir schließlich zum krönenden Abschluss unserer Wanderung kommen - der „Golden Cathedral“, eine kuppelförmige Halbhöhle, welche den Neon Canyon zu einer Sackgasse macht. In der Kuppeldecke klaffen zwei riesige Löcher, durch die etwas Tageslicht schimmert. Hier legen wir zunächst einen kleinen Stopp ein um die Umgebung auf uns wirken zu lassen, bevor wir uns dann auf den Rückweg machen. Nach diesem langen und auch recht anstrengenden Tag haben wir uns eine Übernachtung in einem Hotel mit richtigem Bett und Bad verdient.
Unterkunft: Hotel in Esclante/ Verpflegung inkl.: (F,M).

8. Tag: Fahrt durch Capitol Reef NP & Wanderung im Canyonlands NP

Unser heutiges Ziel ist Moab - das bedeutet, dass wir ein bisschen mehr Fahrstrecke auf uns nehmen werden. Langweilig wird es aber keineswegs, die Fahrt über den Highway 12 geht nämlich hoch über versteinerte Sanddünen und bietet so jede Menge zu sehen. Unterwegs legen wir einen kurzen Stopp im Capitol Reef NP ein fahren dann weiter um uns auf eine kleine Wanderung im Canyonlands NP zu begeben. Das hier wohl bekannteste Markenzeichen ist der Mesa Arch welchen wir passend zum Sonnenuntergang erreichen werden – ein einzigartiges Erlebnis bei welchem die (Hobby-) Fotografen unter Euch voll auf Ihre Kosten kommen. Anschließend bauen wir unser Camp in Moab auf in welchem wir die nächsten 2 Nächte bleiben.
Unterkunft: Camp in Moab/ Verpflegung inkl.: (F,M,A)

9. Tag: Arches National Park - Wanderung

Der heutige Tag ist komplett dem Arches NP gewidmet. Über 2000 natürliche Steinbögen haben sich hier zu einem wahren Naturwunder gebildet, einige davon von imposantem Ausmaß. Wir erkunden „Park Avenuen“, „Balanced Rock“, „The Windows“ und natürlich geht es auch zum „Double O Arch“. Wieder passend zum Sonnenuntergang befinden wir uns am berühmten Delicate Arch. Der Anblick, wenn der rote Stein im Sonnenlicht vor den Schneebedeckten La Sal Bergen glüht ist atemberaubend und ein absolutes Highlight.
Unterkunft: Camp in Moab/ Verpflegung inkl.: (F,M,A)

Monument Valley
Tag 10: Monument Valley - auch als „Tal der
Indianer" bekannt.
10. Tag: Monument Valley & Grand Canyon

Drei Stunden südlich von Moab beginnt das Monument Valley, auch als „Tal der Indianer“ bekannt.  Hier habt Ihr die Möglichkeit das Tal, welches John Wayne berühmt gemacht hat, bei einer Jeeptour zu entdecken (fakultativ). Anschließend geht es weiter zum Grand Canyon, wo wir wieder das beeindruckende Schauspiel des Sonnenuntergangs erleben dürfen.
Unterkunft: Hotel an der Route 66 in Williams/ Verpflegung inkl.: (F,M)

11. Tag: Abstieg in den Grand Canyon bei Havasupai

Unsere Fahrt führt und nach Hilltop, zu den Indianern die im Havasupai leben. Hierher haben sich die Ureinwohner zurückgezogen, die einst den gesamten Grand Canyon bewohnten. Hier treffen wir auf Cowboys, die mit ihren Mulis unser Gepäck transportieren. Anschließendsteigen wir hinab ins Tal der Indianer zu den türkiesen Wasserfällen, wo unsere Wanderung startet.
Unterkunft: Camp im Canyon am Fluss bei Havasupai/ Verpflegung inkl.: (F,M,A)

12. Tag: Havasupai – Wasserfälle/ Zur freien Verfügung

Heute steht der ganze Tag zur freien Verfügung – Ihr habt die Möglichkeit die Wildnis des Grand Canyons zu erkunden, diverse Wanderwege führen Euch zum Beispiel in die vielen sehenswerten Seitencanyons des Grand Canyon (eigenständig). Alternativ habt Ihr heute auch mal die Gelegenheit einfach mal einen Tag Pause im Camp einzulegen und die Ruhe zu genießen.
Unterkunft: Camp im Canyon am Fluss bei Havasupai/ Verpflegung inkl.: (F,M,A)

13. Tag: Wandern aus dem Canyon & Fahrt nach Las Vegas

Recht früh brechen wir unsere Zelte ab und nehmen Abschied von der Wildnis. Die Mulis der Indianer schleppen unser Gepäck aus dem Canyon hinaus. Am Fahrzeug angekommen begeben wir uns auf die Rückfahrt nach Las Vegas, wo wir nochmal zusammen eine verrückte Nacht verbringen und die gemeinsamen Erlebnisse und Erinnerungen dieser abenteuerreichen Reise zu feiern.
Unterkunft: Hotel in Las Vegas/ Verpflegung inkl.: (F,M,A)

14. Tag: Abflug/ Rückreise

Jetzt heißt es leider Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug.
Verpflegung inkl.: (F)
Alternativ: Verlängerung in Las Vegas in Eigenregie.

15. Ankunft in Deutschland

Änderungen im Reiseverlauf sind vorbehalten.

Reisetermine USA - Um dir Preise und freie Plätze anzeigen zu lassen, klicke auf den gewünschten Reisetag!

  Mai Oktober
Reisetermine 07 21 01

Preisübersicht

Alle Preise in EUR pro Person.

Termin Preis
07.05.-20.05.2017 2.849
21.05.-03.06.2017 2.849
01.10.-14.10.2017 2.849

Enddatum = Rückankunft Zielflughafen

Zimmerzuschläge

  • Einzelzimmer/-Zelt 325,-

Leistungen (im Reisepreis enthalten)

  • Flug nach Las Vegas und zurück
  • Hotel-Flughafenshuttle
  • Transport während der Reise im Kleinbus
  • 4 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer
  • 9 Übernachtungen in geräumigen Zelten
  • 13 x Frühstück, 12 x leichtes Mittagessen oder Lunchpaket, 10 x Abendessen
  • Campinggebühren
  • Campingausrüstung (außer Schlafsack!)
  • Hartschaumunterlage
  • Eintritt zu Nationalparks lt. Reiseverlauf
  • Programm wie beschrieben
  • deutschsprachiger, örtlicher Guide

Nicht enthalten: Persönliche Ausrüstung, Schlafsack (-10 °C), ggf. selbstaufblasende Matratze, nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder, Jeeptour Monument Valley (fakultativ), Persönliche ESTA Anmeldung (Einreise-gebühr für USA Reisen) ca. $ 15,-.

Weitere Informationen

Teilnehmerzahl: mind. 8 Personen, max. 11 Personen

Wichtig
Bitte gebt bei Buchung Euren vollen Namen, wie er in Eurem Reisepass steht an. Ihr seid für die Gültigkeit Eurer Reisepässe selbst verantwortlich.

Einreisebestimmungen
Electronic Sytem for Travel Authorization (ESTA)
Für die Einreise in die USA muss eine kostenpflichtige elektronische Reisegenehmigung online beantragt werden. Die Bezahlung erfolgt über Kreditkarte. Die Kosten liegen bei 14 USD, und die Genehmigung ist nach Beantragung 2 Jahre gültig.
Weitere Infos gibt es auf den Seiten des auswärtigen Amtes.

Anreise

Wir fliegen mit diversen renommierten Airlines z.T. direkt oder mit Zwischenstopp von diversen Abflughäfen nach Las Vegas. (tagesaktuelle Flugzuschläge möglich.)
Eigene Anreise: abzüglich 700,-€

atmosfair - klimabewusst reisen - dein freiwilliger Beitrag: 130,-/ 65,- Euro

Veranstalter: Frosch Sportreisen GmbH

Unsere Meinung

Grandios, atemberaubend, sensationell – wenn es eine Essenz der wunderbarsten aller amerikanischen Naturlandschaften gibt, dann ist es der Südwesten. Diese etwas andere Amerikareise steht ganz im Zeichen intensiver Naturerlebnisse. Genussvolle, aber auch sehr anspruchsvolle Wanderungen führen auf teils einsamen und unberührten Wegen zu noch echten Geheimtipps der USA. Und weil wir die Natur hautnah erleben wollen, versteht es sich, dass wir einige Nächte im Zelt schlafen, komfortabel gebettet zwar, aber immerhin fast draußen.

 Las Vegas entdecken

Die Stadt ist ein wahres Highlight - hier kann man problemlos ein paar Tage verbringen ohne, dass es langweilig wird. Während unserer Reise haben wir den Fokus auf die atemberaubende Natur der Umgebung von Las Vegas gelegt, wer in der Glitzermetropole aber etwas mehr Zeit verbringen möchte, reist ein paar Tage früher an oder später ab und kann so die Stadt auf eigene Faust unter die Lupe nehmen.
Infos & Tipps zu Las Vegas

Frosch Kataloge

FROSCH Kataloge

Hier könnt ihr die jeweils akuellsten FROSCH Reisekataloge bestellen. Katalog und Versand sind kostenlos!. Jetzt kostenlos Katalog bestellen...